Zur Startseite Zur Startseite

Malen ist für mich

Lydia Hahn
  • das Bedürfnis Farben in Bewegung auszudrücken und Formen, Linien, Strukturen entstehen zu lassen
  • sich einzulassen auf einen Prozess, ohne zu wissen, wohin er führt, dabei öfter Höhen und Tiefen erleben
  • ganz aus sich heraus gestalten, den spontanen Impulsen folgend, damit genau das im Moment Passende ausdrücken und die eigene Kraft spüren
  • die Erkenntnis, dass das Dabeibleiben, die Geduld, die Reflektion manchmal über Stunden und Tage die richtige Lösung bringt
  • sich ausruhen im Betrachten des Vertrautem im Bild und sich dabei erinnern und wiederfinden

Artikel über Focusing und Malen als PDF (20KB) zum Download.

Zur Maltechnik

Ich male am liebsten mit Farbpigmenten, die ich mit einem Bindemittel anrühre. Manchmal kommen auch Acrylfarben, Sande und Kreiden zum Einsatz.

Laudatio von Mara Loytved-Hardegg

zur Ausstellung im Kulturladen Gartenstadt, Nürnberg, 2005

Lydia Hahns Umgang mit Farbe erschien mir immer als ausgesprochen rhythmisch und kraftvoll. Sie selbst nennt ihre Malerei ´Farbe in Bewegung`. Da, wo der Pinsel schnell über die Leinwand geht, entsteht Farbfluss und Bildraum. Einige ihrer Bilder heißen denn auch ´Strom`, ein Wort, das sowohl Bewegung als auch Energie beinhaltet.

Die gelungenste ihrer Bilder zeigen das Fließen der Farbe und gleichzeitig die kraftvolle Behauptung einzelner Farben. Manchmal werden die dominanteren Farbakzente zu Figuren, wie ´die fünf Roten`, die im Kopf des Betrachters zu Tieren mutieren können, ohne sich aber festlegen zu lassen. In anderen Bildern (´Wandlung`) sind in einem weiteren Prozess die Buntfarben weiß übermalt und nur Farbflecken wie Inseln übrig geblieben. ´Wandlung` wird hier sichtbar und spürbar auch als ein schmerzlicher Prozess. Dem alles verbindenden Fluss der Farbe steht die Vereinzelung Form gewordener ´Figuren` gegenüber. Nirgends sind diese ´Figuren` jedoch vorgedacht oder auf eine Bedeutung festgelegt. Sie entstehen im Prozess des Malens.

In allen Arbeiten dominiert die malerische Geste und die Liebe zu starkem Farbausdruck.  

     
© lydia hahn-lößl

erstellt von sig

Impressum und
Datenschutz